Matvey Demin

Flöte - offizielle Website ↗

Matvey Demin

Matvey Demin wurde 1993 in Osinniki (Siberien, RUS) geboren. Seine ersten Flötenstunden erhielt er von seiner Grossmutter Galina Bulgakova im Alter von neun Jahren. 2004 führte er sein Studium in der Musikschule Nowosibirsk bei Nadezhda Furenkova fort.

Ab 2009 war Matvey teil der Flötenklasse von Prof. Andrea Lieberknecht in der Hochschule für Musik und Theater Hannover und ab 2012 an der Hochschule für Musik und Theater München.

Der junge Flötist wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wie der erste Preis beim «All Russia Woodwinds Competition» (2008), der erste Preis beim Internationalen «Friedrich Kuhlau Flute Competition» (2013), der Spezialpreis bei dem  ARD Music Competition in München (2010) und als jungst Teilnehmer der zweite Preis beim «Deutschen Hochschulwettbewerb» (2012). Auch ist er Gewinner beim BJIMC Internationalen Wettberwerb (Beijing 2012), Internationalen Flöten Wettbewerb in Krakow, Poland (2014). Bei dem Internationalen UNISA Wettbewerb für Flöte und Klarinette (Pretoria, Süd Afrika, 2014) erhielt Matvey den ersten Preis sowie drei Spezialpresien teil davon eine Einladung zu einem gemeinsamen Auftritt mit dem Simon Bolivar Orchester in Venezuela. Vor kurzem gewann Matvey den zweiten Preis  (der erste Peis wurde nicht vergeben) und Publikumspreis bei dem «International Aeolus Winds Competition» in Düsseldorf (2017).

2013 war Matvey Solo-Flötist im Gustav Mahler Jugendorchester und in der Schleswig-Holstein Orchestrer Akademie und erhielt im Alter von nur zwanzig Jahren die Co-Hauptstelle als Solo-Flötist in dem Tonhalle Orchester Zurich. Seit der Saison 2014/15 spielte er unter der Leitung von Dirigenten wie Bernhard Haitink, David Zinman, Herbert Blomstedt, Franz-Welser Möst, Giovanni Antonini, Paavo Järvi und vielen weiteren.

Matvey ist in der Kammermusikszene ebenfalls sehr aktiv. Er spielte am Davos Festival (CH), Emilia Romagna Festival (IT), Samos Young Artists Festival (GR) und vielen anderen. Im Sommer 2018 spielte er im International Molyvos Festival (GR).